01577 3753971 salut@cosy-eleven.de

 

pommes

Viel Arbeit, viel Denken und dann Heißhunger auf Fettiges, wie Burger und Pommes… „Soulfood“ – man hat das Gefühl, genau das braucht man jetzt zum glücklich sein.

Wer kennts?

Ich war am Wochenende auf einem Seminar, bei dem ich viel gelernt habe und viel denken musste. Mich überfiel danach ein wahnsinniger Heißhunger auf Fettiges: Burger mit Pommes, yam!

Aber warum ist das so?

Vorgänge im Körper, wie zum Beispiel (nach)denken im erhöhten Maße, emotionaler Stress, arbeitsreiche Tage etc. verbrauchen Mineralstoffe. Wenn mehr Mineralstoffe verbraucht werden als vorhanden sind, macht der Körper sich bemerkbar.

Nämlich zum Beispiel mit Heißhunger auf Fettiges, weil er weiß, bei Fettigen Sachen kann ich (vermeintlich) meine Depots auffüllen. Der Körper zeigt uns mit diesem Signal, dass ihm Nährstoffe fehlen – bei Fettigem sind das beispielsweise Calcium und Natrium.

 

Statt Pommes kann man dann folgenden Lebensmittel versuchen: Broccoli, Grünkohl und Chinakohl, sowie weiße Bohnen, Mandeln und Sesam.