01577 3753971 salut@cosy-eleven.de

Heute, am Tag des Tagebuchs, möchte ich ein kleines, feines Abendritual vorstellen, das euer Leben ein Stückchen positiver machen wird.

female-865110__480 Tagebuch

Das Leben mit Kindern ist immer so schnell und kurzlebig. Manchmal verlieren wir im Alltag den Überblick und wir haben das Gefühl, wir rennen allem nur noch hinterher.  Leider hat unser Gehirn nämlich die Eigenschaft, dass wir uns besser an die schlechten Dinge erinnern können als an die schönen. Eigentlich macht es das, damit wir es beim nächsten Mal besser machen, wenn es uns wieder daran erinnert. Es führt aber eher dazu, dass wir uns gestresst fühlen und in vielem eine Belastung sehen. Deswegen sollten wir uns gerade abends vor dem Schlafen noch einmal gute Emotionen aufrufen, denn die speichert das Gehirn nachts besser im Langzeitgedächtnis ab. Im Schlaf sortiert das Gehirn wichtige und unwichtige Informationen – Wichtige werden gespeichert, Unwichtige werden gelöscht. Wir entscheiden vorher am besten aktiv, was wichtig für uns ist und was nicht.

Als kleines positives Abendritual für Eltern, kann ich euch folgendes ans Herz legen:

Lasst abends vor dem Schlafengehen euren Tag Revue passieren und überlegt, welche drei Herzensmomente ihr an diesem Tag erlebt habt. Fragen, die ihr euch dabei stellen könnt, wären zum Beispiel:

Was lief gut heute?

Wofür bin ich heute dankbar?

Was hat mich heute zum Lachen gebracht?

Was hat sich schön angefühlt?

Ihr werdet sehen, wie schnell du einen positiven Effekt bemerkst: Schreibe jeden Abend 3 schöne Dinge auf – zum Beispiel in ein schönes Buch. In einem Buch sind dann alle positiven Gedanken gesammelt und können rückwirkend nochmals gelesen werden. Die positiven Gedanken auf den vergangenen Tag produzieren wieder neue gute Gedanken für die nächsten Tage. Mit den guten Gedanken zum Ende eines Tages kannst du auch besser und erholsamer (ein-)schlafen und dadurch mehr Kraft und Kreativität für deinen Alltag schöpfen.

Aber nicht nur für euch, auch mit euren Kindern könnt ihr dieses positive Abendritual etablieren. Wenn eure Kinder noch ganz klein sind und noch nicht selber sprechen können, könnt ihr eurem Baby abends erzählen, welche 3 schönen Herzensdinge es heute erlebt hat. Wenn die Kinder dann größer sind (und wir ja nicht mehr den ganzen Tag dabei), ist es ein sehr schönes Ritual, wenn man die Kinder abends fragt, was heute schön für sie war und wann sie sich gut gefühlt haben. Das Besprechen des Tages hilft den Kindern, den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen und zu lernen, über ihre Gefühle und Gedanken zu sprechen. Sollten dabei auch Dinge zu Sprache kommen, bei denen sich das Kind nicht gut gefühlt hat, können wir das nehmen und die Situation für das Kind positiv umschreiben oder zu trösten, je nachdem, was es gerade braucht – dann kann es mit einem guten Gefühl zu der Sache einschlafen und am nächsten Tag mit neuen  schönen Gedanken in den Tag starten. Wenn ihr diese wichtigen Dinge für eure Kinder auch in ein Tagebuch schreibt, habt ihr später eine schöne Erinnerung, an das was eurer Kind in welchem Alter bewegt hat.

Fangt doch heute Abend gleich damit an und freut euch auf eure schönen Gedanken und die eurer Kinder.

Viele Grüße

Euer Schlafcoach

Julia

Cosy Eleven | Schlafcoaching für Babys und Kleinkinder – und für Eltern.