01577 3753971 salut@cosy-eleven.de

1) Lass die Sonne draußen

Tagsüber sollten alle Fenster geschlossen sein und bleiben. Wenn ihr Rollladen habt, ist das super, diese sollten während des Tages komplett geschlossen sein. Ansonsten am besten alle Vorhänge zu und Rollos runter und Fenster, die keine Verdunklung haben provisorisch mit dunklen Tüchern abdunkeln.

2) Durchzug machen

Abends und früh morgens Durchzug machen, sofern möglich. Vor allem die kühlere Morgenluft zum Luftaustausch wählen und danach alle Schotten dicht. Am Abend nicht zu früh mit dem Lüften anfangen, sonst holt man sich die ganze Hitze am Ende des Tages doch noch rein. Dann aber möglichst nicht im Durchzug schlafen, da kann man sich schön erkälten.

3) Viel trinken

Den ganzen Tag und abends viel trinken, wir schwitzen am Tag und in heißen Nächten so viel. Nicht erst trinken, wenn Durst da ist, sondern jede Stunde mindestens ein Glas Wasser oder Tee. Eiskalte Getränke und Kaffee bewirken übrigens mehr Hitze im Körper.

4) Kühlendes Essen

Es gibt Nahrungsmittel, die uns von innen kühlen. Zu diesen gehören zum Beispiel Wassermelone, Gurke, Zitrusfrüchte, Joghurt, Tomaten, Spinat, Pfefferminze, Salate, Chicoree. Schwer verdauliches wie Fleisch und Gebratenes kann den Körper zusätzlich erhitzen. Rezepte und Beispiele findest du zum Beispiel in der ayurvedischen Küche und im TCM.

5) Lauwarm duschen vor dem schlafen

Wenn ihr direkt vor dem Schlafen gehen noch einmal komplett lauwarm duscht und euch nur ganz leicht abtrocknet, dann wirkt der kleinste Luftzug schon sehr schön kühlend auf der Haut.

6) Wenig anziehen nachts

Nach dem Duschen solltest ihr euch möglichst wenig und luftig anziehen. Naturmaterialien wie Baumwolle oder Seide sind angenehm. Nackt schlafen solltet ihr nicht unbedingt – wenn man nachts viel schwitzt, geht alles in die Bettwäsche, diese muss man dann noch häufiger wechseln.

7) Nur ein Bettlaken oder dünne Decke

Viele nehmen sich nachts nur ein Baumwolllaken oder einen Bettbezug für die Nacht. Überflüssige Decken, Kissen und andere Wärmequellen solltet ihr aus dem Bett oder dem Zimmer verbannen.

8) Abkühlen nur zum Einschlafen

Der Körper senkt zum Einschlafen seine Körpertemperatur, das fällt ihm in der Hitze schwer. Nachhelfen können wir zum Beispiel mit Coolpacks, mit einem feuchten Waschlappen abreiben oder eine Wärmflasche ins Eisfach legen und dann abends an die Füße oder die Waden legen. Es sollte vor allem dem Einschlafen dienen, den Rest der Nacht schafft der Körper das meistens von allein. Ventilatoren und Klimaanlagen die ganze Nacht können auch Erkältungen und Muskelverspannungen verursachen.

Genießt den Sommer und schlaft schön 🙂

Euer Schlafcoach Julia